Streitschlichter

Eine ganz besondere AG an unserer Schule bildet die Streitschlichtergruppe. Diese trägt dazu bei, dass Schüler/innen zu anderen Schüler/innen gehen können und Probleme mit denen besprechen und versuchen möglichst zu einer Lösung zu kommen. Dies kann freiwillig geschehen, denn in jeder ersten großen Pause sind mindestens zwei Streitschlichter im Streitschlichterraum, zu denen man dann gehen kann. Man kann aber auch von Lehrern dorthin geschickt werden, wenn diese einen  Konflikt zwischen Schülern spüren. Es bleibt aber in jedem Fall geheim, das bedeutet, dass niemand von der Streitschlichtung erfährt.

Der Grundgedanke der Streitschlichtung ist einen Konflikt gewaltfrei und selbstverantwortlich zu lösen, ohne den Konflikt bei Lehrern, Schulleiter oder Polizei abzugeben. Dies führt dazu, dass sich die Schüler/innen den Streitschlichtern anvertrauen können. Besonders wichtig ist es auch zu wissen, dass die Kontrahenten für das Ergebnis/die Lösung des Konfliktes verantwortlich sind, der Streitschlichter ausschließlich für das Verfahren. Ziel der Streitschlichtung  ist es, mindestens so weit zu kommen, dass die Kontrahenten sich in die Augen schauen können. Dadurch kann man auch drei Probleme alternativ umgehen: Rache, Sieg und Schuld. Was sehr hilfreich ist und einem Schüler den Schulalltag sehr erleichtern kann.

Ein Konflikt kann so ausgehen, dass entweder beide als Verlierer aus dem Konflikt herausgehen,  dass es einen Verlierer und einen Gewinner gibt oder dass beide als Gewinner herausgehen. Unser Bestreben ist es natürlich, dass sich möglichst beide Seiten als Gewinner sehen. Dies kann man aber auch nur erreichen, wenn man sich als Betroffener dazu bereiterklärt, Gefühle, Bedürfnisse und Probleme mitzuteilen und für den anderen Verständnis zu zeigen.

Sehr oft ist zu beobachten, dass allein eine offene Aussprache dazu beiträgt, einen Konflikt zu entschärfen.  Die gemeinsam vereinbarte Regelung soll dazu beitragen, sich auch in der Zukunft besser verständigen zu können. Die Streitschlichtung beinhaltet natürlich noch viele weitere Punkte und Aspekte. Bei näherem Interesse kann man natürlich in jeder Pause zum Streitschlichterraum gehen bzw. zu dem zuständigen Lehrer Herrn Schlüter oder zu unserer Schulsozialarbeiterin Frau Kliegel.

Wir würden uns freuen!

Und das ist der Sinn der Sache:

esel