Literaturkurs 2015/2016

Brecht-Stück beeindruckend in Szene gesetzt

Es ist vollbracht!

2016_plakatdergutemensch-e1472568187171Wir, die Schüler des Literaturkurses der Q1 brachten vorherige Woche unser Stück „Der gute Mensch von Sezuan“ auf die Bühne unserer Aula. Am 28.06.2016, am Tag der Premiere, war die Aula voll besetzt mit Zuschauern- allesamt waren gespannt auf den großen Auftritt, egal ob Mitschüler, Lehrer oder unsere Familien. Während im Publikum gute Laune herrschte, lagen hinter der Bühne die Nerven blank. Auch die sonst so „coolen“ Schüler wurden von der Aufregung gepackt und wir warteten gemeinsam nach 4 Stunden Vorbereitung auf unseren großen Abend. Und dann ging es endlich los- die Lichter gingen aus, der Vorhang öffnete sich. Selbstverständlich waren alle wahnsinnig aufgeregt, doch sobald man die Bühne betrat und das Scheinwerferlicht auf einen fiel, war die Aufregung wie weggeblasen. Die Auftritte liefen wie am Schnürchen und alle hatten sehr großen Spaß hinter der Bühne- jeder merkte, dass wir alle an einem Strang zogen und eine Gruppendynamik geschaffen hatten. Niemand, wirklich niemand konnte sagen, dass ihm dieser Auftritt keinen Spaß gemacht hätte, und so wurde der Abend ein voller Erfolg. Selbst kleine Texthänger konnten durch großartiges Zusammenspiel kompensiert werden, alles in allem meisterten wir das anspruchsvolle Stück mit Bravour. Das Publikum applaudierte begeistert und lachte ausgelassen. Am Ende des Tages konnte jeder mit einem Lächeln im Gesicht die Aula verlassen.

Am nächsten Abend stand unsere zweite Aufführung bevor, die Aufregung war nur noch halb so groß wie bei der Premiere, da wir mittlerweile wussten, dass wir ein eingespieltes Team sind. Auch diese Aufführung lief reibungslos und wir genossen unseren letzten gemeinsamen Auftritt auf der Bühne als Kurs. In der Zwischenzeit waren wir alle so mit unseren Rollen vertraut, dass wir auf der Bühne gar nicht mehr wieder zu erkennen waren. Auch an diesem Abend war die Resonanz des Publikums schlichtweg positiv und wir konnten uns überglücklich von der Bühne unserer Schule verabschieden.

Aus unserem etwas chaotischen Kurs wurde letztendlich ein eingespieltes Team, in dem jeder auf jeden zählen kann. Die Aufregung wird auf einmal ganz klein, wenn man weiß, dass der Kurs hinter einem steht und man gemeinsam alles schafft. Nicht zuletzt müssen wir dafür unserer Lehrerin Frau Scheffer danken, welche uns immer und immer wieder aufs Neue unterstützt und nie den Glauben in uns verloren hat. Vor allem dank ihr haben wir es geschafft, etwas so Großartiges auf die Bühne zu bringen. Außerdem gilt unser Dank auch den Schülern, die uns bei den Aufführungen an der Abendkasse und beim Getränkeverkauf so tatkräftig unterstützt haben, und selbstverständlich auch den zahlreichen Zuschauern, denn ohne Zuschauer wäre ein Theater kein Theater.

[nggallery id=5]