Literaturkurs 2014/2015

Die fliegende Kuh brachte den Erfolg!

Die Premiere des Theaterstücks „Yellow Line“, aufgeführt vom Literaturkurs aus der Q1, war ein voller Erfolg!

2015_plakat-yellow-line-version2-kurz-vor-endePünktlich um sieben Uhr kamen die ersten Besucher und die Aula füllte sich immer mehr, bis schließlich 120 neugierige Zuschauer auf den Anfang des Stückes warteten. Auch für unsere Aula war der Abend eine Premiere, da dies das erste Theaterstück nach der Renovierung war. Während der Aufführung wurde die Stimmung immer besser aufgrund des lustigen Untertons bei einem solch ernsten Thema. Viele waren von den guten schauspielerischen Leistungen unserer Mitschüler überrascht und begeistert. Die vielen und langen Proben des Kurses haben sich ausgezahlt, da die Schauspieler die einzelnen Charaktere und deren Gefühle gut herüber gebracht haben. Trotz des schwierigen und langen Textes gab es keine auffälligen Texthänger. Vor allem die beiden Hauptfiguren, die von Niclas und Anna dargestellt wurden, konnten glänzen, doch die gesamte Gruppe hat sich auf einem sehr hohen Niveau präsentiert. Die zwanzigminütige Pause verging durch das Angebot an Getränken und Snacks sehr schnell. Ebenfalls zeichnete sich das Stück durch eine gute Technik, die von Matthias und Marie aus der 9. Klasse bedient wurde, aus und auch das Bühnenbild wurde kreativ gestaltet. Für die sehr gut gelungenen Kostüme war Hannah, die selbst auch mitspielte, verantwortlich. Die Musik, die die Darbietung begleitete, wurde von der Schauspielerin Lisa selbst geschrieben, live am Flügel präsentiert und dem Stück gewidmet.

Am Ende des Abends gab es großen Applaus für die Schauspieler, aber auch für alle anderen die an den Vorbereitungen beteiligt waren. Ein großes Lob ging vor allem an Frau Scheffer, die Kursleiterin, für ihr außerordentliches Engagement sowie an Herrn Schlüter, der den Kurs auf freiwilliger Basis unterstützt hat.

Für eine gelungene Abendunterhaltung mit vielen Anregungen zum Weiterdenken (Soll man mal über die gelbe Linie …?) möchten wir uns herzlich bei allen Beteiligten bedanken, nämlich zusätzlich zu den oben bereits Genannten bei

Alina, Dana, Ömer, Lena, Alina, Steven, Michelle, Jessica, Jahna, Inga, Pia, Nico und Theresa,

die nicht nur durch ihre Darbietungen auf der Bühne, sondern auch besonders durch ihren tatkräftigen Einsatz für die Sache überzeugen konnten und so erst das gesamte Projekt ermöglicht haben.

Eindrücke einzelner Zuschauer:

,,Die Darbietungen meiner Mitschüler haben mich positiv überrascht und ich hätte nie gedacht,  dass das Stück so ein großer Erfolg wird!“

,,Die Zeit verging beim Zusehen wie im Flug!“

,,Das ernste Thema des Stückes beschäftigte mich auch noch lange nach dem Ende des Auftritts.“

[nggallery id=6]