Organisation eines Impfangebotes für die Schülerinnen und Schüler des Galilei-Gymnasiums (Corona-Mitteilung 1/2021-22)

Liebe Eltern,

sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie aus der Presse wissen, hat die Ständige Impfkommission (STIKO) mittlerweile die Empfehlung ausgesprochen, dass auch Kinder und Jugendliche von 12 bis 17 Jahren eine Schutzimpfung gegen Covid-19 erhalten können. In Zusammenarbeit mit dem Schulamt der Stadt Hamm ist es mir erfreulicherweise gelungen, unseren Schülerinnen und Schülern in dieser Altersgruppe ein schulortnahes Impfangebot zu ermöglichen. Selbstverständlich können auch volljährige Schülerinnen und Schüler dieses Angebot nutzen. Die Impfung erfolgt ausschließlich mit dem Impfstoff von BionTech.

Zur Organisation

  1. Die Erstimpfung kann am Donnerstag, dem 2. September 2021, in der Zeit zwischen 9.00 Uhr und 18.00 Uhr im Impfmobil am Stadtteilzentrum Hamm Norden, Sorauer Straße 14, 59065 Hamm, erfolgen, das fußläufig nur ca. 300m von der Schule entfernt ist. Der Weg führt großenteils über einen Fuß- bzw. Radweg. Die Impfung dort kann auch nach vorher erfolgter Ankündigung in der Schule während der Schulzeit wahrgenommen werden. Die Schülerinnen und Schüler werden bei Bedarf von Lehrkräften in Gruppen dorthin begleitet.
  2. Die Zweitimpfung für unsere Schülerinnen und Schüler findet dann direkt an der Schule statt, und zwar am Freitag, dem 24.09.2021. Die entsprechende Uhrzeit muss noch abgestimmt werden.

Der große Vorteil beider Termine ist, dass sie noch vor Beginn der Studienfahrt der Q2 bzw. der Klassenfahrt der Klassen 7 liegen, sodass hier für alle Schülerinnen und Schüler ab dem 12. Lebensjahr zusätzliche Sicherheit bei den anstehenden Schulfahrten und im Unterricht geschaffen wird, zumal ab dem 1. Oktober 2021 das hiesige Impfzentrum geschlossen wird.

Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten

Schülerinnen und Schüler ab Vollendung des 16. Lebensjahres benötigen keine Einwilligung der Eltern. Diese ist jedoch bei 12- bis 15-Jährigen unbedingt erforderlich und schließt die Unterschrift beider Erziehungsberechtigten auf zwei Dokumenten ein, die Sie im Anhang finden (Anamnesebogen bzw. Einwilligungserklärung). Ist nur ein Elternteil erziehungsberechtigt, reicht eine Unterschrift selbstverständlich aus. Die Anwesenheit der Eltern bei der Impfung ist nicht notwendig. Zum Impftermin mitzubringen sind

  • die Krankenkassenkarte der Schülerin oder des Schülers,
  • soweit vorhanden der Impfpass,
  • soweit vorhanden der Schüler- oder Personalausweis

Anmeldung zur Erstimpfung an der Schule

Da die Schule im Zeitraum zwischen 8.00 Uhr und 15.00 Uhr für die Aufsicht über die Schülerinnen und Schüler verantwortlich ist, ist die Teilnahme an der Erstimpfung während der Schulzeit zwingend mit der Vorlage der unterschriebenen Einwilligungserklärung im Sekretariat der Schule verbunden. Dies muss spätestens bis Mittwoch, den 01.09.2021, Ende der ersten großen Pause (9.50 Uhr), Uhr geschehen. Bei größeren Schülergruppen wird eine Zuordnung der Schülerinnen und Schüler zu bestimmten Zeiten vorgenommen (z.B. jahrgangsstufenweise), um Warteschlangen vor dem Impfmobil zu vermeiden.

Ich hoffe, auch im Namen der Stadt Hamm, mit diesem Impfangebot für zusätzliche Sicherheit in der Schule zu Corona-Zeiten zu sorgen, und werbe ausdrücklich für die Teilnahme der betreffenden Altersgruppe an der Schutzimpfung. Die Möglichkeit zum Schulbesuch hängt natürlich auch weiterhin nicht vom Impfstatus der Schülerinnen und Schüler ab.

Karsten Holz, Schulleiter

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.