NEU: Rückkehr von Schülerinnen und Schülern aus Risikogebieten zum Ende der Herbstferien

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

sehr geehrte Damen und Herren,

Schülerinnen und Schülern müssen sich nach der Rückkehr aus Risikogebieten nach Maßgabe der jeweils geltenden Coronaeinreiseverordnung regelmäßig in Quarantäne begeben. Wenn sie dies missachten und dennoch zur Schule kommen, muss die Schulleiterin oder der Schulleiter das Verbot aussprechen, das Schulgelände zu betreten. Ein solches Verhalten würde nämlich einen schweren Verstoß gegen die Pflicht zur gegenseitigen Rücksichtnahme in der Schule darstellen. 

Wenn Schülerinnen und Schüler in Quarantäne sind, bleiben sie dem Unterricht aus Rechtsgründen fern. Dieser Umstand stellt daher keine Schulpflichtverletzung und keinen schulischen Pflichtenverstoß der Schülerin oder des Schülers dar. Das dem privaten Lebensbereich zuzurechnende Urlaubsverhalten ist durch schulrechtliche Maßnahmen (z.B. Bußgeldverfahren, Ordnungsmaßnahmen) nicht zu strafen. 

Nach § 43 Absatz 2 Schulgesetz müssen die Eltern bzw. die betroffenen volljährigen Schülerinnen und Schüler im Falle eines Schulversäumnisses die Schule unverzüglich benachrichtigen und schriftlich den Grund mitteilen. Für die Nachholung quarantänebedingt nicht erbrachter Leistungsnachweise (Klassenarbeiten, Klausuren) gelten die Bestimmungen der jeweiligen Ausbildungs- und Prüfungsordnung.

Nach dem Aufenthalt in einem Risikogebiet und der Einreise nach Deutschland entfällt die Pflicht zur Quarantäne ab dem Zeitpunkt, ab dem Einreisende ein negatives Testergebnis nachweisen können. Hierfür gibt es aktuell zwei Möglichkeiten:

  • Nachweis eines negativen Testergebnisses bei der Einreise, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Dieses ärztliche Zeugnis muss in deutscher oder in englischer Sprache verfasst sein.
  • Testung unverzüglich nach der Einreise (Testzentrum oder Hausarzt)

Ich bitte alle Leser unserer Homepage, auch das anhängende Informationsblatt zur Corona-Pandemie des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW zur Kenntnis zu nehmen.

Trotz dieser strengen und umfangreichen Vorschriften wünsche ich allen Schülerinnen und Schülern sowie Ihren Eltern schöne Herbstferien, gute Erholung und – soweit möglich – corona-gerechte Urlaubsreisen.

Mit den besten Wünschen für Eure und Ihre Gesundheit

gez. Holz, Schulleiter

9. Oktober 2020

Informationen für Reisende aus Risikogebieten

Informationen für Reisende aus Risikogebieten (Türkisch)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.