Präsenzunterricht im Wechselmodell für alle Klassen und Jahrgangstufen ab dem 15. März 2021 bis zu den Osterferien (Corona-Mitteilung 05/2021)

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

sehr geehrte Damen und Herren,

einerseits werden die Schulen schrittweise wieder geöffnet, andererseits bleibt angesichts leider erneut steigender Infektionszahlen dieser Öffnungsprozess unweigerlich mit Risiken behaftet.

Das Ministerium für Schule und Bildung informiert in seiner aktuellen Schulmail (zum Volltext gelangt man hier: https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/05032021-informationen-zum-schulbetrieb-nrw), dass ab dem 15. März 2021 weitere Klassen und Jahrgangsstufen in einem sogenannten Wechselmodell in den Präsenzunterricht in der Schule zurückkehren sollen.

An unserer Schule bedeutet dies, dass es einen wöchentlichen Wechselunterricht für die Jahrgänge 5 bis 9 geben wird.

Für die Einführungsphase wird ein Modell in Anwendung gebracht, das den Schülerinnen und Schülern zwei bzw. drei Anwesenheitstage hintereinander ermöglicht. Dieser Plan wird der gesamten Einführungsphase in einer separaten E-Mail kommuniziert.

Der Unterricht in den Jahrgangsstufen Q1 und Q2 wird, was Raumaufteilung und Gruppenaufteilung betrifft, bis zu den Osterferien unverändert in der bisherigen Form erteilt.

Die Klassen 5 bis 9 werden, soweit möglich, hälftig geteilt, um gleichgroße stabile Lerngruppen für jeweils eine Woche zu bilden. Gruppe A kommt in der ungeraden Woche vom 15. bis zum 19.03. in die Schule. Gruppe B besucht die Schule in der gerade Woche vom 22. bis zum 26.03.2021. In der jeweiligen Woche, in der die Schülerinnen und Schüler keinen Präsenzunterricht erfahren, werden sie aus der Distanz beschult. Dies wird in der Regel über Aufgaben geschehen müssen, da eine regelhafte hybride Übertragung von Unterricht aus dem Schulgebäude technisch nicht gewährleistet werden kann.

Die Aufteilung in eine A-Gruppe und eine B-Gruppe erfolgt nach dem folgenden Prinzip:

Aufteilung der Klassen der Sekundarstufe I für Präsenzunterricht im Wechselmodell bis zum Beginn der Osterferien
KlasseGruppe AGruppe B
5aA – HI – Z
5bA – GH – Z
5cA – KiKo – Z
6aA – KeKh – Z
6bTeilnehmer an der Band AcademyNichtteilnehmer an der Band Academy
6cA – LM – Z
7aA – NO – Z
7bA – KL – Z
7cA – JK – Z
8a2. FS* Französisch2. FS Latein
8b2. FS Latein2. FS Französisch
8c2. FS Französisch2. FS Latein
9a2. FS Französisch2. FS Latein
9b2. FS Latein2. FS Französisch
9c2. FS Latein2. FS Französisch

* 2. FS = zweite Fremdsprache

Für den gesamten Zeitraum gilt der Stundenplan der jeweiligen Woche (ungerade/gerade). Klassenarbeiten werden in dem Zeitraum bis zu den Osterferien nicht geschrieben.

Da durch die Schulmail des Ministeriums der Ganztagsbetrieb ausgesetzt ist, endet der Unterricht für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I an jedem Schultag bis zu den Osterferien um 13.15 Uhr. Liebe Eltern, stellen Sie sich bitte daher darauf ein, dass Ihre Kinder früher als zur üblichen Zeit nach Hause kommen.

Außerdem möchte ich vorsorglich darauf hinweisen, dass die Mensa und die Cafeteria mindestens bis zu den Osterferien geschlossen bleiben. Geben Sie Ihren Kindern bitte ausreichend Getränke und Pausenbrote für den Schulvormittag mit. Denken Sie bitte auch an wetterfeste Kleidung und Regenschirme für ungünstige Witterungsbedingungen bzw. warme Sportkleidung wie Trainingsanzüge für Sportunterricht im Freien.

Ein wichtiges Anliegen möchte ich auf diesem Wege auch noch kommunizieren. Die aktuell gültige Corona-Betreuungsverordnung (CorBetrVO) sieht vor, dass alle Personen, die sich im Rahmen der schulischen Nutzung in einem Schulgebäude oder auf einem Schulgrundstück aufhalten – und dazu gehören auch Schülerinnen und Schüler, eine medizinische Maske, d.h. eine FFP2-Maske oder eine sogenannte OP-Maske, tragen. Schaffen Sie für Ihre Kinder bitte rechtzeitig zum Beginn des Präsenzunterrichts eine entsprechende Anzahl von derartigen Masken an, damit auch ein Maskenwechsel am Schultag bei entsprechender Durchfeuchtung möglich ist.

Ich muss Euch und Sie ebenfalls darauf hinweisen, dass die Stadt Hamm erneut die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in einem Umkreis von 150 Metern um die Schulen an Schultagen von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr für Lehrkräfte, weitere Angestellte, Schülerinnen und Schüler sowie Eltern und externe Besucher verordnet hat.

Für weitere Informationen können sie hier unser Hygienekonzept einsehen.

Ich wünsche uns einen möglichst gelingenden und reibungslosen Start des Wechselmodells und vor allem, dass wir von weiteren Infektionsfällen in der Schule verschont bleiben.

Euch und Ihnen allen alles Gute, insbesondere Gesundheit!

Mit freundlichen Grüßen

Karsten Holz, Schulleiter

11. März 2021

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.