Corona-Ausbruch in Ostwestfalen

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

sehr geehrte Damen und Herren,

mit Bedauern haben wir alle von dem aktuellen und akuten Ausbruch des COVID-19-Virus innerhalb der Belegschaft eines großen Schlachtereibetriebes in Ostwestfalen erfahren müssen.

Auch wenn eine nicht unerhebliche Anzahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Konzerns in Hamm ansässig ist, haben die bisherigen Testungen von Hammer Schülerinnen und Schülern nur negative Testergebnisse erbracht. Dies ist gestern in einer Telefonkonferenz mit dem Schulträger mitgeteilt worden.

Daher besteht nach bisherigem Kenntnisstand m.E. für den Schulbesuch der Schülerinnen und Schüler des Galilei-Gymnasiums keine Gefährdung auf dem Schulgelände und im Schulgebäude. Zudem werden die Weisungen und Empfehlungen des Ministeriums für Schule und Bildung NRW, namhafter medizinischer Institute sowie der Stadt Hamm im Rahmen des Infektions- und Hygieneschutzes an unserer Schule vollständig eingehalten. In diesem Zusammenhang erinnere ich an die Maskenpflicht für Wege und Pausenzeiten auf dem Schulgelände und im Schulgebäude. Sobald die Schülerinnen und Schüler ihren festen Sitzplatz eigenommen haben, können die Mund-Nase-Schutzmasken abgenommen werden.

Sollten Sie als Eltern gleichwohl um die Gesundheit Ihrer Kinder während des Schülertransports mit öffentlichen Verkehrsmitteln und während des Schulbesuchs oder um Ihre eigene Gesundheit besorgt sein, weil Sie zu einer der bekannten Risikogruppen gehören, steht es Ihnen frei, Ihr Kind am letzten Unterrichtstag bzw. am Tag der Zeugnisausgabe nicht in die Schule zu schicken. Ein Anruf im Sekretariat bzw. eine Mitteilung an die Klassen- bzw. Stufenleitung sind in diesem Fall ausreichend. Bedenken Sie bitte auch, dass Schülerinnen und Schüler, die die entsprechenden Krankheitssymptome von COVID-19

(https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steckbrief.html#doc13776792bodyText2)

oder ähnliche Symptome aufweisen, die Schule nicht betreten dürfen,

Die Zeugnisse können in der ersten Ferienwoche jeweils am Montag, Mittwoch und Freitag im Zeitraum von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr im Sekretariat der Schule unter Wahrung aller Hygieneschutzbestimmungen abgeholt werden. Ebenso können die Schulbücher zu diesem Termin abgegeben werden. Melden Sie sich an den genannten Tagen zu diesem Zweck bitte telefonisch oder über die Klingelanlage im Sekretariat der Schule an.

Wie im Terminplan vom 15. Juni 2020 angekündigt, erhalten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 (8.00 Uhr), 8 (9.00 Uhr) und 9 (10.00 Uhr) ihre Zeugnisse am Freitag, dem letzten Schultag. Zu diesem Zweck werden die Klassen in die bekannten Teilgruppen eingeteilt und verteilen sich auf den für die jeweilige Gruppe ausgewiesenen Flächen auf dem Schulhof (Klassen a und b) bzw. auf dem Sportplatz (Klassen c und d). Nach der Zeugnisausgabe, die ca. 30 Minuten in Anspruch nehmen wird, verlassen die Kinder das Schulgelände und begeben sich auf den Heimweg.

Ich wünsche Ihnen auch bei dieser aktuellen Verschärfung der Krise weiterhin Gelassenheit und beste Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

Karsten Holz, Schulleiter

23. Juni 2020

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.