Mathe-Känguru 2019

7 von 6 Millionen – Preisträger des Känguruwettbewerbs am Galilei-Gymnasium geehrt

Der dritte Donnerstag im März ist für viele mathematisch interessierte Schülerinnen und Schüler ein wichtiges Datum: „Känguru-Wettbewerb“. Mathematiklehrerin Ulrike Hapke koordiniert den Wettbewerb seit einigen Jahren am Galilei-Gymnasium. Weltweit nehmen 80 Länder und 6 Millionen junge Leute an dem Mathematikwettbewerb teil. Fast 70 Schülerinnen und Schüler des Galilei-Gymnasiums stellten sich der Herausforderung und knobelten 75 Minuten an den kniffligen Mathematikaufgaben. Nun wurden sie mit Urkunden und Zauberwürfeln belohnt. Die sieben Jahrgangsstufensieger und Preisträger erhielten neben anerkennenden Worten des Schulleiters Karsten Holz verschiedene Sonderpreise. In der Jahrgangsstufe 5/6 wurden Martin, Nina und Max geehrt. Johannes und Alisia waren die Jahrgangsbesten in der Jahrgangsstufe 7/8. Im 9. Jahrgang zeigte Maximilian die besten Leistungen und in der Oberstufe wurde Daniel (Q1) geehrt. Daniel ist seit der 5. Klasse dabei und gehörte wiederholt zu den Preisträgern. Den weitesten „Kängurusprung“ mit 15 in Folge richtig gelösten Aufgaben schaffte, wie auch im vergangenen Jahr, Max (Jahrgang 6). Dafür erhielt er das Wettbewerbs-T-Shirt. 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.