Reiserückkehrer aus Risikogebieten

Liebe Eltern,

sehr geehrte Damen und Herren,

wir alle gehen davon aus, dass mit Beginn des neuen Schuljahres für Ihre Kinder ein durchgehender  Schulbesuch in einem möglichst weitgehenden Regelbetrieb möglich ist. Wir müssen aber nach wie vor sehr achtsam sein und dürfen uns selbst sowie andere nicht unnötigen Risiken aussetzen.

Dieser Appell richtet sich vor allem an diejenigen Familien, die in den letzten Tagen der Ferien aus den sogenannten Risikogebieten zurückkehren. Eine sich ständig aktualisierende Liste der betroffenen Staaten und Regionen finden Sie unter der folgenden Adresse: www.rki.de/covid-19-risikogebiete

Das anhängende Schreiben des Herrn Oberbürgermeisters Thomas Hunsteger-Petermann weist die Eltern und Erziehungsberechtigten auf die Rechtslage, die sich daraus ergebenden Verpflichtungen auf Elternseite und mögliche Konsequenzen hin.

Bitte helfen Sie alle durch Ihr Verhalten mit, die Bürde, die angesichts des bevorstehenden Schuljahresbeginns auf den Schulen lastet, so weit wie möglich zu minimieren.

Dazu gehört auch, dass Sie vor dem Hintergrund der zunächst bis zum 31. August 2020 bestehenden Maskenpflicht während des gesamten Schultages Ihre Kinder entsprechend mit Mund-Nase-Schutzmasken ausstatten. Die Stadt Hamm hat jedem Schüler bzw. jeder Schülerin kostenlos eine Schutzmaske zur Verfügung gestellt. Für die weitere Beschaffung sind jedoch grundsätzlich die Eltern bzw. die volljährigen Schülerinnen und Schüler verantwortlich. Bei einem vollen Schultag, wie er angestrebt wird, können die Masken ihre volle Schutzwirkung aber nur entfalten, wenn sie mehrfach am Tag gewechselt werden. Bitte geben Sie Ihrem Kind daher 3 bis 4 Mund-Nase-Schutzmasken mit, die zu Hause wiederum regelmäßig gewaschen werden.

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis für die Einschränkungen, die der Regelbetrieb in den kommenden Wochen notwendigerweise mit sich bringen wird, und wünsche Ihnen und Ihren Kindern einen gelingenden, sorgenfreien Schuljahresbeginn.

gez. Karsten Holz, Schulleiter

9. August 2020

Schreiben des Oberbürgermeisters

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.